Kulturministerin Manja Schüle in Grüneberg // Der Grüneberger Kinderchor bekommt Unterstützung vom Land

Veröffentlicht am 05.06.2021 in Kultur
Gruppenfoto vor dem Dorfgemeinschaftshaus

Gestern war in der Ortslage Grüneberg einiges los. Die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur- Manja Schüle hatte sich angekündigt und hatte gute Nachrichten im Gepäck. 
Der gemischte Chor Grüneberg erhält für das im September beginnende Projekt finanzielle Unterstützung. 

 

Kurz nach dreizehn Uhr schlug die in Potsdam lebende Ministerin auf dem Parkparkplatz vor dem Dorfgemeinschafthaus "Alte Schule" in Grüneberg auf. Empfangen wurde Sie von der Bundestagswahlkandidatin Ariane Fäscher, dem Landtagsbageordneten Andreas Noack, Bürgermeister Bernd-Christian Schneck, Gemeindevertreter und Ortsbeiratsmitlgied Tony Sieg, der Chorleiterin Christina Wacker, Chormitglied Doris Pohlandt und Elfriede Kloss.  

Alle gemeinsam stellten der Ministerin Schüle die Räumlichkeiten des Ortsgemeinschaftshauses vor. Wo sonst die Senorinnen und Senioren stricken und Karten spielen, sind aktuell eingige Hortkinder untergebracht. Da es im Hauptgebäude des Hortes Kapazitätsprobleme gibt. 

Willkommen im Löwenberger Land

SPD Bürgermeister Bernd-Christian Schneck begrüßte Ministerin Schüle mit dem Wappentier des Löwenberger Landes.

Im Oberen Teil des Dorfgemeinschaftshauses befindet sich der Jugendclub. Dort hatten Frau Wacker, Frau Pohlandt und Frau Kloss bereits die Kaffeetafel gedeckt. Mit Blick auf den Tisch veriet uns die Ministerin, dass Sie ein riesen großer Eclairfan ist und freute sich das an dem Tisch alle zusammen kamen. "Etwas zusammen machen, und neue Leuten kennenlernen ist etwas ganz besonderes geworden in diesen Zeiten." sagte Manja Schüle.

Im Jugendclub Grüneberg

Gemeinsam an einem Tisch: Andreas Noack (MdL), Ariane Fäscher (Bundestagswahlkandidatin), Bernd-Christian Schneck und der Gemeindevertreter und Ortsbeiratsmitglied Tony Sieg 

Frau Wacker erzählte viel über das belebte Dorfgemeinschaftshaus, dass Jung und Alt hier Hand-in-Hand zusammen sind. Das begeisterte besonders. 

Ab September möchte der gemische Chor Grüneberg gerne Workshops anbieten die Menschen im Ort wieder zusammenbringen wollen. Mit Gesang, mit Instrumenten und Tanz. Die Vorberietung dazu sind bereits abgeschlossen. Ein Antrag dazu wurde bereits dem Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur zugeschickt und enthält eine Summe von 6000,00 EUR die für die Durchführung des Porjektes benötigt werden. Frau Schüle ist optimistisch und unterstützt den Ortszusammenhalt. Abschließend sicher, dass das Ministerum dort unterstützend tätig wird. 

Zum Abschluss sangen drei Kinder des Kinderchores noch ein kleines Abschiedslied mit dem Titel: Corona ist ein Schwein. Aufgegriffen hatten die Hortkinder dies auf der Videoplattform YouTube. 

Im Gespräch Tony Sieg , Manja Schüle und Frau Pohlandt

 

 

Der SPD- Landesverband Brandenburg

Neues aus der Landtagsfraktion

Logo

Unser Unterbezirk

Startseite - SPD Oberhavel

Wir auf Facebook:

SPD Liebenwalde-Löwenberger Land - Posts | Facebook