Stündlicher Halt des RE 5 : Unterschriftenlisten wurden im Ministerium persönlich abgegeben
v.l. Rainer Genilke, Bernd-Christian Schneck, Andreas Noack und Ina Kreutzmann

Innerhalb von zwei Monaten sammelte die Neulöwenbergerin Ina Kreutzmann rund 1100 Unterschriften für einen stündlichen Halt des Regionalexpresszuges 5 der von Rostock bis Elsterwerda fährt. Am Donnerstag begleiteten Andreas Noack und Bernd-Christian Schneck, die Neulöwenbergerin ins Infrastrukturministerium zur Übergabe der Unterschriftenliste.

 
Björn Lüttmann zu den Novemberhilfen
Björn Lüttmann

Wir stehen zusammen in der Pandemie!

Björn Lüttmann erläutert Umsetzung der „Novemberhilfen“ für Unternehmen und und Selbstständige: 

 
Entscheidungen vor Ort stärken!
Andreas Noack (SPD) am Redner*innenpult im Landtag

Eine wichtige Entscheidung für die kommunale Zusammenarbeit in unseren Städten und Gemeinden ist getroffen. In der vergangen Woche hat der Landtag das Kommunale Notlagengesetz bis zum 30.6.2021 verlängert und stärkt damit unser vielen ehrenamtlichen Kommunalpolitiker.

 
Andreas besucht Schlaglicht e.V. und die Clubszene Löwenberger Land

Heute in Löwenberg- „Keine Schule, kein Haustier, kein...“

Ein zeithistorisches Projekt zum Leben jüdischer Kinder im Nationalsozialismus. Heute hatte ich die Gelegenheit bei der Abschlussveranstaltung dieses beeindruckenden Projektes der 5. Klasse der Libertas Grundschule Löwenberg dabei sein. Durchgeführt wurde das Projekt vom Verein Schlaglicht e.V..

Die Schülerinnen und Schüler haben eigens erstellte Filme zum Thema Nationalsozialismus und jüdisches Leben präsentiert. Ich bedanke mich herzlich für die Einladung und hoffe auf viele weitere Projekte an unseren Grundschulen.

 

 

 
Reaktivierung der Heidekrautbahn: Oranienburg-Zehlendorf und Liebenwalde wieder ans Gleis bringen!
Björn Lüttmann

Zur heutigen Ankündigung des Landkreises zur Unterstützung einer Vorplanung für den Wiederanschluss Oranienburg-Zehlendorfs und Liebenwaldes an das Bahnnetz erklärt der Oranienburger Landtagsabgeordnete und Stadtverordnete Björn Lüttmann:

„Ich freue mich sehr, dass in die Reaktivierung der Heidekrautbahn in Richtung Zehlendorf und Liebenwalde Bewegung kommt. Dass der Landkreis, die NEB Betriebsgesellschaft mbH sowie die Bürgermeister aus Liebenwalde und Oranienburg dieses Verkehrsprojekt mit einer Investitionssumme von mehr als 400.000 Euro vorantreiben, ist sehr zu begrüßen. Sowohl der Oranienburger Ortsteil Zehlendorf, an dem es gerade große Investorentätigkeit gibt, als auch die Stadt Liebenwalde, welche großes Zuzugspotential besitzt, würden erheblich von einem Bahnanschluss profitieren. Ich bin sicher, die Reaktivierung der Bahnstrecke kann darüber hinaus Entwicklungsimpulse für den gesamten Norden Oberhavels geben.

Der Wiederanschluss ans Bahnnetz ist ein lang gehegter Wunsch in der Region. Mit einer fertigen Voruntersuchung in der Hand, stehen die Chancen deutlich besser, dass das Vorhaben im nächsten Landesnahverkehrsplan Berücksichtigung findet. Es ist deshalb richtig, dass wir jetzt die nächsten Schritte in Richtung Wiederanbindung gehen, um dem Ziel näher zu kommen. Auch wenn klar ist, dass weitere Investitionen in Gleisanlagen und Brücken nötig sind, so unterstütze ich die Projektpartner und werde mich vor Ort und im Landtag dafür einsetzen, Zehlendorf und Liebenwalde wieder ans Gleis zu bringen.“

Die Pressemitteilung des Landkreises finden Sie unter folgendem Link: https://www.oberhavel.de/Quicknavigation/Startseite/Heidekrautbahn-Reaktivierung-voranbringen.php?object=tx,2244.1&ModID=7&FID=2244.51909.1&NavID=2244.943 

 
Erik Stohn zu Gast bei Björn Lüttmann
v.L. Erik Stohn, Björn Lüttmann und Marei John-Ohnesorg

In der Sommerzeit gibt es auch Landtag sitzungsfreie Zeit. Diese nutzen unsere Landespolitiker, jedoch nicht um ans Meer zu fahren und die Füße hochzulegen. Nein, die Abegordneten planen Sommertouren in Ihren Wahlkreisen und besuchen die Menschen vor Ort. 

 
Neue Finanzhilfen für die Wirtschaft ab heute beantragbar

Nach den Soforthilfen kommen nun die Überbrückungshilfen. Unternehmen, die noch immer mit massiven Gewinneinbrüchen kämpfen müssen, können ab heute (10. Juli 2020) diese neuen Finanzhilfen beantragen. „Die wirtschaftliche Situation vieler Unter-nehmen ist noch immer kritisch. Damit schließen wir an die Soforthilfen an und es erhalten diejenige Unterstützung, die am schwersten von der Corona-Krise getroffen sind, sagen Inka Gossmann-Reetz, Björn Lüttmann, Andreas Noack. Unternehmen, Soloselbständige oder Ange-hörige der Freien Berufe, die im April und Mai dieses Jahres einen Umsatzrückgang von min-destens 60 Prozent im Vergleich zu den Vorjahresmonaten April und Mai 2019 hatten, können Überbrückungshilfen beantragen. Den Antrag können sie allerdings nicht direkt stellen, son-dern müssen diese neuen Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen, über Steuerbera-ter, Wirtschaftsprüfer oder vereidigte Buchprüfer beantragen. Die Anträge werden von der In-vestitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) entgegengenommen. Die Laufzeit des Zuschuss-programms beträgt drei Monate (Juni bis August 2020).
Die ILB kann weitere Auskünfte geben. Unternehmen, Soloselbstständige und Angehörige der Freien Berufe können sich von Montag bis Freitag, 09:00 bis 17:00 Uhr, hier informieren: Info-Telefon Corona-Überbrückungshilfe bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) 0331 23182299 oder per E-Mail über: corona-ueberbrueckungshilfe@ilb.de
„Mit diesem Programm haben Unternehmen und Selbstständige die Möglichkeit, sich von den Betriebskosten zu entlasten. Damit können einige Sorgen reduziert werden“, sagen die SPD-Landtagsabgeordneten Noack, Gossmann-Reetz und Lüttmann. Für das Programm Überbrü-ckungshilfe stehen insgesamt 25 Milliarden Euro zur Verfügung, je nach Betriebsgröße und An-zahl der Mitarbeitenden können zwischen 9.000 und 150.000 Euro erstattet werden.

 
Digitale Bürgersprechstunde mit Andreas Noack und Katrin Lange
Symbolfoto

Trotz unserer Coronalage möchte die Landtagsbageordneten der SPD Fraktion bürgernahe sein. Die SPD Landtagsfraktion bietet nun mit den Abgeordneten digitale Bürgersprechstunden an. 

Über Webex kann sich nun jeder anmelden und seine Fragen zu Landespolitik los werden. 

Unser Landtagsabgeorneter Andreas Noack (für das Löwenberger Land) und Katrin Lange (Ministerin für Finanzen und Europa) möchten ihre Fragen am Freitag den 17.7.2020

von 18.00 bis 20.00 Uhr beantworten. 

Klicken Sie einfach diesen Link an und melden sich mit den Login-Daten ein. 

https://kurzelinks.de/spdfraktion
Meetingnummer: 328 500 542
Meetingspasswort: 1707

 
Grüneberg – Überraschung zum Nikolaus für die Kita „Pusteblume“
Andreas Noack MdL und der Bernd-Christan Schneck bei den Kitakindern in Grüneberg

Zwischen dem 30. Oktober und dem 3. November dieses Jahres sind Unbekannte in die Kita Pusteblume in Grüneberg (Löwenberger Land) eingebrochen. Die Diebe nutzten den Brückentag nach dem Reformationstag aus, um die Einrichtung zu bestehlen. Beim Einbruch wurde zwar nichts zerstört, aber es sind Bargeld, Ladekabel und Süßigkeiten der Kinder gestohlen worden. Beim Bargeld handelt es sich um die Einnahmen, die die Kinder beim Kinderschminken und von ihrer Bastelstraße auf dem letzten Erntefest gesammelt haben.    

Als Andreas von dem Einbruch in der Kita „Pusteblume“ in Grüneberg erfahren hat, war er fassungslos. "Es ist mir unverständlich, wer dazu in der Lage ist, in eine Kindertageseinrichtung einzubrechen und kleinen Kindern, Bargeld und ihre Süßigkeiten zu stehlen!"

Deshalb war es für Andreas Noack eine Herzensangelegenheit, den entstandenen Schaden mit einer kleinen Spende in Form eines Gutscheins auszugleichen. "Es war mir heute am Nikolaustag eine besondere Freude, persönlich die Spende gemeinsam mit Bürgermeister Bernd-Christian Schneck überreichen zu können und die Kinder mit einer kleinen süßen Aufmerksamkeit zu überraschen." Die Kinder haben sich sehr gefreut und uns das Weihnachtslied: „Morgen kommt der Nikolaus“ gesungen.

 

Der SPD- Landesverband Brandenburg

Neues aus der Landtagsfraktion

Logo

Unser Unterbezirk

Startseite - SPD Oberhavel

Wir auf Facebook:

SPD Liebenwalde-Löwenberger Land - Posts | Facebook